Homepage
Lesben
Gay
Orgie
Inzest
Natursekt
Sexcams
Sextreffen
TOP 10

Sex mit einem Paar

07.11.2012
Ich habe dieses Jahr im Urlaub ein nettes Paar kennengelernt, und nach dem Urlaub haben wir uns versprochen, uns noch einmal zu treffen. Drei Wochen nach dem Urlaub war es dann soweit: Ich habe meine netten Urlauber zu Hause besucht. Es war ganz nett, wir haben gegessen und einiges getrunken. Tom meinte dann wir könnten uns doch ein Urlaubsvideo anschauen. Wir machten es uns auf dem Sofa bequem und Tina legte ein Video ein. In den ersten 15 Minuten war dann auch Urlaubs Material zu sehen, dann aber sah man Tom und einen anderen Kerl die Tina ficken.

Willst du FICKEN - musst du KLICKEN »

Das hat mich ein wenig schockiert, aber ich wurde auch ein bischen heiss davon. Tina meinte dann dass Tom geil auf mich ist und mich schon gerne im Urlaub gefickt hätte. Ich war wie versteinert als Tina mir meine Bluse öffnete und meine Brüste freilegte. Tom meinte dann nur zu Tina, du darfst zuerst und Tina lutschte ausgiebig an meinen jetzt harten Nippeln und massierte sie richtig gut. Tom öffnete seine Hose und ein riesen großer Schwanz, steif und prall, war zu sehen. Er fing langsam an ihn ein wenig zu wichsen, dann nahm er meinen Kopf etwas brutal und steckte sein riesen Ding bis zum Anschlag in meinen Mund. Ich fing an zu würgen, aber Tom benutzte mich zum wichsen und stieß seinen Schwanz immer wieder in meinen Rachen. Tina zog mir meine Hose und meinen Tanga aus, steckte ihren Kopf zwischen meine Beine und fing an meinen Kitzler zu saugen und meine Möse so richtig gut zu lecken. Ich war erregt und ich musste stöhnen. Tom meinte dann zu Tina, ich wusste dass das eine geile Fotze ist und jetzt werden wir ihr zeigen, was ein richtiger Fick ist. In diesem Moment kam es mir so geil, dass ich nur schreien konnte. Tom drehte mich um und legte mich mit dem Bauch über die Sofalehne und meinte, Tina sollte mich jetzt für einen Arschfick vorbereiten. Mir lief es vor Geilheit und auch vor Angst, was nun passiert, kalt den Rücken runter.

Tina kam mit Handschuhen und einer Flasche wieder und fing an meinen Hintern mit Öl zu massieren, dann steckte sie mir erst einen Finger in meinen Arsch und schob ihn langsam hin und her. Sie steckte die fünf Finger der anderen Hand in meine Möse und machte es mir in beiden Löchern. Tom meinte sie sollte meine Arschfotze nicht so verschonen, er will mit seinen großen Schwanz gleich reinstecken. Tina schob also gleich drei Finger in den Arsch und weitete meine Rosette etwas. Sie meinte, ich brauche keine Angst vor Toms großem Schwanz zu haben, am Anfang würde es vielleicht ein bisschen weh tun, aber dann werde ich merken, dass ein Arschfick ganz schön geil sein kann und dass sie weiß, dass mir das gefallen wird. Ich war mittlerweile wirklich geil und aus meiner Möse tropfte es schon. Als Tom das bemerkte meinte er, ich wäre jetzt reif für einen geilen ritt. Er schob Tina beiseite und rieb zuerst ganz sanft die Spitze seines riesigen Schwanzes an meiner Rosette. Von mir kam ein kleines Stöhnen und dann rammte er mit aller Brutalität seinen Schwanz in mich rein. Er rammelte meinen Arsch brutal und beschimpfte mich als Ficksau, dreckige Hure und so. Ich hätte eine geile Arschfotze, in die noch andere Männer unbedingt auch mal abspritzen müßten, aber das machte mich so richtig geil und Tom befahl Tina, meinen Kitzler zu bearbeiten, so dass ich immer noch mehr will und ihnen gehörte. Tina rieb meinen Kitzler und dann kam es mir so geil wie noch nie in meinem Leben. Dann zog Tom seinen Schwanz aus meinem Arsch und nahm sich meine Möse vor. Er stand vor mir und ich wurde von diesem riesigen Prügel so richtig gefickt.

Zu den kostenlosen Sexbildern »

Tina stand hinter Tom und massierte ihm die Eier. Dann kam es mir schon wieder und Tom kam es auch gleich darauf, er meinte dann zu Tina du darfst jetzt meine Ficksahne aus der Hurenfotze lecken. Tina leckte und saugte mit Genuss meine Möse sauber bis es mir wieder kam. Ich habe dann noch geduscht und wollte nur noch nach Hause. Tom meinte zum Abschied, ich sollte wiederkommen, dann würden noch ein paar Freunde da sein. Er würde mich dann Vorführen und seine Freunde würden mich so richtig durchziehen. Er hätte gleich gesehen, dass ich gut zu besteigen wäre und aus mir eine Dreiloch begehbare Spermastute zu machen sei. Ich sagte, ich komme bestimmt nicht wieder. Er steckte mir seine Hand in die Hose und machte es mir noch ein letztes mal mit seinen Fingern und sagte mir als ich kam ins Ohr: "Ich weiß, dass so ein geiles Stück wiederkommt."

Jetzt sind schon einige Tage vergangen und ich kann das alles nicht vergessen. Immer, wenn ich an diesen Tag denke, werde ich nass und bin schon geil auf das nächste Treffen.

Zu den kostenlosen Sexbildern »

affaire

Diese Fickgeschichte wurde 65847x gelesen.

Wir suchen reale Sextreffen: